Update: Projekte & Unterprojekte bekommen eigene QR-Codes

Wir vereinfachen das projektbasierte Zeiterfassen mit QR-Codes!

Es gibt zwei Wege, wie du dir die neuen QR-Codes erklären lassen kannst: Entweder mit dieser Tour oder auf altbewährte Weise mit dem altbewährten Artikel. Viel Spaß und Erfolg!

Mit dem neuen Update erhält sowohl jedes Projekt als auch jedes Unterprojekt einen eigenen QR-Code. 

Den QR-Code kannst du beispielsweise an den Eingang der Baustelle hängen. Deine Mitarbeiter müssen diesen QR-Code nun nur noch mit ihrer clockin-App scannen und schon sind sie eingestempelt! 

Beachte bitte, dass du die QR-Codes unter Umständen noch in den Unternehmenseinstellungen freischalten musst.

clockin QR-Codes in den Unternehmenseinstellungen aktivieren

Es ist wichtig, dass jeder Mitarbeiter, der den QR-Code einscannt, auch dem Projekt zugeordnet ist! Ansonsten wird er sich nicht für das Projekt einstempeln können und wird die Fehlermeldung Projekt ist unbekannt auf seinem Smartphone erhalten.

Dadurch, dass auch Unterprojekte mit individuellen QR-Codes ausgestattet werden, kannst du beispielsweise an die verschiedenen Räume der Baustelle die jeweiligen QR-Codes hängen. So kannst du für jeden Raum den genauen Arbeitsaufwand nachhalten.

Die QR-Codes findest du direkt in den Projektdaten des jeweiligen Projektes.

clockin Prjekt-QR-Code öffnen

Stempelst du oder deine Mitarbeiter sich aus dem Projekt wieder aus, beachte bitte, dass die Arbeitszeit regulär weiterläuft. Damit die Arbeitszeit gestoppt wird, musst du dich noch mal manuell abmelden!

Wenn du wissen möchtest, wie du Projekte anlegen kannst, dann hier entlang.